Kann man Zielstrebigkeit lernen? Ja, man kann - mit DIESEN Tipps

 

Zielstrebigkeit, auch gleichzusetzen mit Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen, kann man lernen. Ohne Zielstrebigkeit  wird es leider sehr schwer, ein anvisiertes Ziel überhaupt zu erreichen. Es sei denn  …

 

1.    Sie Wollen.


Nur wenn Sie am Ball bleiben und „ Ihr Ding durchziehen “ werden Sie ihr Ziel erreichen. Überlegen Sie sich also genau was Sie wollen und warum Sie es verfolgen möchten.

 

2.    Sie machen es sich einfach.

Eine klare Zielsetzung sorgt für genaue Strukturen und eine konkrete Zielsetzung. Was ist konkret IHR Ziel?

 

3.    Sie fokussieren sich.

Ihr Ziel steht fest? Prima, dann lassen Sie bitte dieses nicht mehr aus den Augen. Erst wenn das Ziel erreicht wurde, wenden Sie sich anderen Dingen zu.

 

4.    Sie gehen einen Schritt nach dem anderen.

Wer sich zu viel vornimmt kann sich schnell verzetteln. Deshalb ist es wichtig, in gezielten Schritten auf das Ziel zuzugehen. Und auch bei den Schrittgrößen gilt der alte Spruch: „ Weniger ist mehr. “

 

Jetzt kann es Ihnen zusätzlich helfen, anderen von Ihren Zielen zu erzählen. Die nun erzeugte Aufmerksamkeit können Sie als positive Motivation für sich nutzen. Besonders Vorbilder können eine große Motivation sein. Gibt es jemanden den Sie besonders bewundern und in dessen Haut Sie gerne stecken würden? Sie können sehr viel lernen, wenn Sie andere beobachten, die vielleicht einer Position sind, die Sie z.B. anstreben. Es ist noch nicht einmal nötig, die genau gleichen Erfahrungen zu machen – kopieren Sie einfach die Strategien, die bereits für die anderen funktioniert haben. 

zur Übersicht