Ist es Zeit für eine Eigenkündigung? Diese kostenlose 10-Punkte-Checkliste verrät es Ihnen!

Falls Sie Ihren Jobverlust als Erlösung empfinden, waren Sie schon lange unzufrieden. Unser Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ hilft Ihnen, es zukünftig nicht so weit kommen zu lassen. Die Liste an Fragen regt zur Selbstreflexion an – ein essenzieller Schritt auf dem Weg zu dauerhaftem Glück im Beruf.

Neueste Beiträge

Jobangebot professionell ablehnen: Tipps, Muster und Gründe

Ist es Zeit für eine Eigenkündigung? Diese kostenlose 10-Punkte-Checkliste verrät es Ihnen! Falls Sie Ihren Jobverlust als Erlösung empfinden, waren Sie schon lange unzufrieden. Unser Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ hilft Ihnen, es zukünftig nicht so weit...

Job verloren: Strategien und Tipps, um wieder auf die Beine zu kommen

Ist es Zeit für eine Eigenkündigung? Diese kostenlose 10-Punkte-Checkliste verrät es Ihnen! Falls Sie Ihren Jobverlust als Erlösung empfinden, waren Sie schon lange unzufrieden. Unser Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ hilft Ihnen, es zukünftig nicht so weit...

Erfolg im Beruf: Wie Sie Ihre Karriereziele klug setzen und erreichen

Kostenlos: Mehr Zufriedenheit im Job durch unsere interaktive und zielführende 10 Punkte Checkliste In unserem Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ haben wir eine Checkliste für Sie zusammengestellt, die direkt in Ihrem Arbeitsalltag Anwendung finden kann. Diese...

Jobs mit Sinn: Mehr als nur Arbeit

Kostenlos: Mehr Zufriedenheit im Job durch unsere interaktive und zielführende 10 Punkte Checkliste In unserem Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ haben wir eine Checkliste für Sie zusammengestellt, die direkt in Ihrem Arbeitsalltag Anwendung finden kann. Diese...

Berufe für Autisten: Ein Leitfaden zu geeigneten Karrierewegen und Arbeitsumgebungen

Lange Zeit wurden autistische Menschen als gänzlich ungeeignet für den regulären Arbeitsmarkt angesehen. Die moderne Forschung beweist jedoch das Gegenteil. Demnach gibt es zahlreiche geeignete Berufe für Autisten, in denen ihre besondere Persönlichkeitsstruktur entscheidende Vorteile mit sich bringt. Welche Tätigkeitsfelder das sind und wie eine autismusfreundliche Arbeitsumgebung aussieht, lesen Sie hier.

Warum ist die Berufswahl für Autisten besonders wichtig?

Die individuelle Persönlichkeit bei der Berufswahl zu berücksichtigen, ist essenziell für eine hohe Jobzufriedenheit. Dies gilt für alle Menschen, doch insbesondere Personen mit Autismus sollten ihre speziellen Stärken und Schwächen in die Karriereplanung einbeziehen.

Verständnis des Autismus-Spektrums und seiner Herausforderungen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) klassifiziert Autismus als eine neuronale Störung, die sich in drei wesentliche Ausprägungen unterteilt. Dies sind der frühkindliche Autismus, der atypische Autismus und das Asperger-Syndrom. Alle drei Formen der Autismus-Spektrum-Störung (ASS) weisen leicht abweichende Merkmale auf. Hinzu kommt, dass auch Menschen mit Autismus selbstverständlich Individuen sind, die sich nicht 1:1 gleichen. 

Entsprechend vielschichtig und breit gefächert sind die Denk- und Verhaltensweisen, die eine autistische Person zeigen kann. Um ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse von Menschen mit ASS zu entwickeln, hat die moderne Forschung einige Unterscheidungsmerkmale definiert. Sie sind typischerweise in der Persönlichkeitsstruktur der betroffenen Personen erkennbar – wenn auch in unterschiedlich starker Ausprägung.

Stärken und Schwächen in der Übersicht

Aus den Unterscheidungsmerkmalen von Menschen mit Autismus gegenüber der restlichen Bevölkerung ergeben sich besondere Stärken, die Personen mit ASS mitbringen. Ihnen gegenüber stehen die Bereiche, in denen sich die Betroffenen typischerweise schwertun.

 

Stärken von
Menschen mit Autismus

 

Schwächen von Menschen mit
Autismus

exzellente Beobachtungsgabe, insbesondere in Bezug auf Details
herausragende Fähigkeit zu logischem, analytischem Denken
hohes Maß an räumlichem Vorstellungsvermögen
sehr gutes Erinnerungsvermögen
hohe Konzentrationsfähigkeit und intensiver Fokus
ausgeprägte Fähigkeit, methodisch vorzugehen
außergewöhnliche Denkweise mit innovativen Lösungswegen
ehrliche, ungefilterte Kommunikation und Ausdrucksweise
effiziente, gewissenhafte Arbeitsweise, streng nach Vorgabe
 
Schwierigkeiten, soziale Signale zu deuten
Probleme in der sozialen Interaktion und
Kommunikation
Empfindlichkeit gegenüber Sinnesreizen
Bedarf nach sich wiederholenden, gleichbleibenden
Abläufen
Verschlossenheit gegenüber Themen außerhalb des
individuellen Interessengebiets

Stärken von
Menschen mit Autismus

Schwierigkeiten, soziale Signale zu deuten
Probleme in der sozialen Interaktion und
Kommunikation
Empfindlichkeit gegenüber Sinnesreizen
Bedarf nach sich wiederholenden, gleichbleibenden
Abläufen
Verschlossenheit gegenüber Themen außerhalb des
individuellen Interessengebiets

Schwächen von
Menschen mit Autismus

exzellente Beobachtungsgabe, insbesondere in Bezug auf
Details
herausragende Fähigkeit zu logischem, analytischem
Denken
hohes Maß an räumlichem Vorstellungsvermögen
sehr gutes Erinnerungsvermögen
hohe Konzentrationsfähigkeit und intensiver Fokus
ausgeprägte Fähigkeit, methodisch vorzugehen
außergewöhnliche Denkweise mit innovativen
Lösungswegen
ehrliche, ungefilterte Kommunikation und
Ausdrucksweise
effiziente, gewissenhafte Arbeitsweise, streng nach
Vorgabe

Wie zuvor erwähnt, handelt es sich bei den vorgenannten Punkten lediglich um grundlegende Aspekte, die stärker oder weniger stark ausgeprägt sein können. Dennoch sind sie ein wichtiger Ausgangspunkt für die Auswahl passender Berufe für Autisten.

Was für Autisten im Job wichtig ist

Die Aufstellung der Stärken und Schwächen verdeutlicht die allgemeine Persönlichkeitsstruktur von Menschen mit Autismus. Damit sie langfristigen Erfolg im Beruf verzeichnen können, sollte der Job bestmöglich mit diesen Charakteristika harmonieren. Dies bezieht sich sowohl auf die Tätigkeit selbst als auch auf das Arbeitsumfeld und die dort anwesenden Personen. Wie genau die optimale Umgebung für eine autistische Person aussieht, erfahren Sie im Verlauf dieses Beitrags.

Geeignete Berufsfelder für Menschen mit Autismus

Auf dem Arbeitsmarkt hatten autistische Menschen über Jahrzehnte hinweg das Nachsehen. Heute ist dies glücklicherweise anders. Immer mehr Arbeitgeber erkennen den wertvollen Beitrag, den Angestellte mit ASS leisten können. Dies ist nicht auf den IT-Bereich beschränkt. Es gibt viele weitere geeignete Berufe für Autisten, in denen ihre besonderen Stärken sowohl ihnen selbst als auch dem Unternehmen zugutekommen.

IT und Softwareentwicklung: Ideal für detailorientiertes Arbeiten

Die IT und die Softwareentwicklung gehört zu den klassischen Berufen für Autisten. Der Grund hierfür sind die Anforderungen, die die Tätigkeitsfelder stellen: analytisches Denken, eine detailorientierte Arbeitsweise und die Fähigkeit, außergewöhnliche Lösungswege zu finden. All diese Kompetenzen sind bei autistischen Menschen stärker ausgeprägt als bei der restlichen Bevölkerung. Entsprechend gut stehen ihre Karrierechancen, zum Beispiel als Programmierer, Softwaretester oder IT-Sicherheitsbeauftragte.

 
 

Kreative Berufe: Außergewöhnliche Denkweise nutzen

Von Autismus betroffene Personen werden aufgrund ihrer geringen Flexibilität selten mit kreativen Berufen in Verbindung gebracht. In Wirklichkeit sind sie gut für dieses Tätigkeitsfeld geeignet – sofern der Bereich ihrem individuellen Interessengebiet entspricht. Ihre hervorragende visuelle Vorstellungskraft ist beispielsweise in der Kunst oder im Grafikdesign vorteilhaft. Autisten mit einer sogenannten Inselbegabung – auch Savant-Syndrom genannt – erweisen sich oft in der Musik als Koryphäen.

 
 
 
 

Forschung und Datenanalyse: Logisch und analytisch arbeiten

Neben der IT gehören Positionen in der Forschung zu den idealen Berufen für Autisten. Hier brillieren sie mit ihrer äußerst gewissenhaften, effizienten Arbeitsweise. Ihr ausgeprägtes Verständnis für logische, analytisch geprägte Abläufe erweist sich in diesem Bereich ebenfalls als großer Vorteil. Dasselbe gilt für das jüngere Tätigkeitsfeld Big Data. So sind autistische Menschen beispielsweise in der Lage, Fehler und Abweichungen selbst in großen Datensätzen zuverlässig zu identifizieren. Dies macht sie auch zu begehrten Testern für die Entwicklung und Kontrolle von KI-basierten Systemen.

 
 

Jetzt in unserem Stellenmarkt suchen..

 
 

Ingenieurwesen und Technik: Räumliches Vorstellungsvermögen anwenden

Die Kernaufgabe des Ingenieurwesens ist es, neue und innovative Lösungsansätze für bestehende Herausforderungen zu entwickeln. Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung besitzen die hierfür nötigen mentalen Kapazitäten. Sie sind in der Lage, „out of the box“ zu denken und ihre Ideen unter höchster Konzentration in die Realität zu übertragen. Im ingenieurwissenschaftlichen und technischen Bereich punkten Autisten zudem mit ihrer detailorientierten Arbeitsweise, die ein funktionell einwandfreies Endergebnis garantiert.

 
 
 
 

Verwaltung: Gabe zu akkuratem Dienst nach Vorschrift einsetzen

In der Verwaltung ist der Berufsalltag von wiederkehrenden Aufgaben geprägt, die stets demselben Schema folgen und selten an Deadlines geknüpft sind. Darüber hinaus ist der Interaktions- und Kommunikationsgrad mit anderen Menschen typischerweise auf ein Mindestmaß reduziert. Autisten sind sehr regelbewusst und können festen Vorgaben strikt und fehlerfrei folgen. Dies macht sie zu passenden Kandidaten für eine Tätigkeit in diesem gleichbleibend strukturierten, stressfreien Arbeitsumfeld.

 
 
 
 

Qualitätskontrolle: Mit Gewissenhaftigkeit und Methodik glänzen

Die Qualitätskontrolle von Arbeitsergebnissen und Prozessen nimmt in vielen Unternehmen eine Schlüsselposition ein. Selbst in der heutigen Zeit sind diese Vorgänge nicht vollkommen ohne menschliches Zutun durchführbar. Gefragt sind äußerste Sorgfalt, eine methodische Vorgehensweise und eine hohe Konzentrationsfähigkeit. All dies bringen Menschen mit ASS mit. Wie die meisten Berufe für Autisten bietet auch dieser den Vorteil, dass passende Stellen in (fast) allen Branchen zu finden sind.

 
 

Integrative Ausbildungsprogramme und unterstützende Ressourcen

Die Forschung hat die Autismus-Spektrum-Störung noch nicht vollständig in all ihren Facetten ergründet. Dennoch ist das Verständnis gegenüber den verschiedenen Autismusformen sowie den Betroffenen in den vergangenen Jahren gestiegen. 

So gibt es mittlerweile zahlreiche Unterstützungsprogramme, die Menschen mit Autismus in Anspruch nehmen können. Dies umfasst unter anderem das Angebot des autismus deutschland e. V. und anderer allgemeiner Förderinstitute. Hinzu kommen Initiativen, die sich speziell auf die Integration von autistischen Personen in den Arbeitsmarkt fokussieren.

Spezielle Ausbildungsprogramme, Organisationen und Initiativen zur Unterstützung 

Die Forschung hat die Autismus-Spektrum-Störung noch nicht vollständig in all ihren Facetten ergründet. Dennoch ist das Verständnis gegenüber den verschiedenen Autismusformen sowie den Betroffenen in den vergangenen Jahren gestiegen.

So gibt es mittlerweile zahlreiche Unterstützungsprogramme, die Menschen mit Autismus in Anspruch nehmen können. Dies umfasst unter anderem das Angebot des autismus deutschland e. V. und anderer allgemeiner Förderinstitute. Hinzu kommen Initiativen, die sich speziell auf die Integration von autistischen Personen in den Arbeitsmarkt fokussieren.

Ist es Zeit für eine Eigenkündigung? Diese kostenlose 10-Punkte-Checkliste verrät es Ihnen!

Falls Sie Ihren Jobverlust als Erlösung empfinden, waren Sie schon lange unzufrieden. Unser Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ hilft Ihnen, es zukünftig nicht so weit kommen zu lassen. Die Liste an Fragen regt zur Selbstreflexion an – ein essenzieller Schritt auf dem Weg zu dauerhaftem Glück im Beruf.

Ist es Zeit für eine Eigenkündigung? Diese kostenlose 10-Punkte-Checkliste verrät es Ihnen!

Falls Sie Ihren Jobverlust als Erlösung empfinden, waren Sie schon lange unzufrieden. Unser Whitepaper „Mehr Zufriedenheit im Job“ hilft Ihnen, es zukünftig nicht so weit kommen zu lassen. Die Liste an Fragen regt zur Selbstreflexion an – ein essenzieller Schritt auf dem Weg zu dauerhaftem Glück im Beruf.

Tipps für Arbeitgeber: Wie man eine autismusfreundliche Arbeitsumgebung schafft

Welche Berufe für Autisten geeignet sind, hängt nicht allein vom Tätigkeitsbereich ab. Die richtigen Rahmenbedingungen im Unternehmen sind ebenso wichtig. Oft reichen schon kleine Anpassungen im Arbeitsumfeld aus, um eine autismusfreundliche Atmosphäre zu schaffen. Hierbei sollten Arbeitgeber vor allem die folgenden zwei Aspekte beachten.

Schulungen und Bewusstseinsbildung für Mitarbeiter

Personen mit einer Autismus-Spektrum-Störung fällt es schwer, nonverbale Signale anderer Menschen richtig zu deuten. Gleichzeitig drücken sie sich ungefiltert und direkt aus. Diese Schwierigkeiten in der Kommunikation und Interaktion führen im Berufsalltag häufig zu Missverständnissen und Konflikten. In der Folge gerät die jeweilige Person schnell in eine Außenseiterposition, was eine Inklusion im Unternehmen erschwert.

Umso wichtiger ist es für Arbeitgeber, die anderen Mitarbeiter über ASS zu informieren – insbesondere die direkten Teammitglieder. Schulungen helfen den Kollegen, ein besseres Verständnis von Autismus zu entwickeln. Dabei ist es entscheidend, ganzheitlich über das Thema zu informieren und die Individualität von autistischen Menschen herauszustellen. Dies schafft Vorurteile aus der Welt und ermöglicht einen reibungslosen Einstieg in eine offene, rücksichtsvolle Belegschaft.

Anpassungen und Hilfsmittel am Arbeitsplatz

Wahre Inklusion von autistischen Menschen im Unternehmen beginnt lange vor dem ersten Arbeitstag des Neuzugangs. So sollte der Bewerbungsprozess – insbesondere das Vorstellungsgespräch – mit Blick auf die Charakteristika von ASS angepasst werden. In Assessment-Centern und anderen teambasierten Vorstellungsrunden tun sich Menschen mit Autismus aufgrund ihrer Defizite in der sozialen Interaktion schwer. Ein Gespräch unter vier Augen in einer ruhigen Umgebung ist eine bessere Alternative, um Berufe für Autisten zugänglich zu machen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, eine autismusfreundliche Arbeitsumgebung im beruflichen Alltag zu schaffen. In einem Großraumbüro oder an einem Platz mit viel Durchgangsverkehr fühlen sich autistische Menschen unwohl. Ideal ist stattdessen ein stiller Arbeitsplatz, an dem möglichst wenige äußere Reize auf einmal zusammentreffen. Nicht zuletzt sollte es einen gleichbleibenden Ansprechpartner im Unternehmen geben, der als Mentor dient. So ist das Arbeitsumfeld ruhig, konstant und auf die Tätigkeit fokussiert – optimale Bedingungen für Personen mit Autismus.

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein

War dieser Artikel hilfreich?
JaNein