Magazin / Tipps / Zeitarbeit: So gelingt ein guter Einstieg!

Zeitarbeit: So gelingt ein guter Einstieg!

Viele Arbeitnehmer nutzen Zeitarbeit als Sprungbrett für Ihre Karriere. Jobsuchende lernen in wechselnden Arbeitseinsätzen bei namhaften Unternehmen viele potentielle Arbeitgeber kennen. Und sie sammeln praktische Erfahrungen für den Arbeitsmarkt. Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, worauf Sie bei einem Einstieg in die Zeitarbeit achten sollten:

Tipps für einen sinnvoller Einstieg in die Zeitarbeit

Unterzeichnen Sie nur Verträge bei Personaldienstleistern, die Mitglied im Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ e. V.) oder im Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen (BZA) sind. Denn diese Firmen wenden den gültigen Tarifvertrag an.

Suchen Sie nach Zeitarbeitsunternehmen, die nach dem IGZ Tarifwerk (auch igz-dgb-tarifwerk genannt) arbeiten, damit haben Sie zumindest schon einmal eine Grundlage bei der Gehaltsverhandlung.

Eine unbefristete Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung sowie die TÜV DIN EN ISO 9001-Zertifizierung sind gute Indizien dafür, dass der Personaldienstleister sorgfältig arbeitet.

Erkundigen Sie sich nach den Kundenstrukturen des Zeitarbeitsunternehmens. Denn bei diesen Kunden sind Sie später im Einsatz! Unternehmen, die sich schon seit Jahrzehnten im Markt behaupten, haben einen soliden Kundenstamm in der Zeitarbeit aufgebaut und bieten Ihnen evt. eine gute Auswahl.

Prüfen Sie, ob das Zeitarbeitsunternehmen einen Bewerbungsservice oder Möglichkeiten der beruflichen Weiterentwicklung, z.B. Weiterbildung und Förderung, anbietet.

Nutzen Sie Ihr Vorstellungsgespräch für Ihre Fragen. Ein guter Personaldisponent nimmt sich Zeit, um Ihre Anliegen zu klären und sie über Ihre Möglichkeiten aufzuklären.

 

 

Freunden empfehlen
Ähnliche Artikel

Freunden empfehlen