Personaldienstleistung mit Verantwortung

 

Die Geschäftsführung der HIT Personaldienstleistung GmbH:

Ass. Jur. Hans-Joachim Meyer, geboren in Itzehoe, in München lebend, studierte in Freiburg Jura.

Gründete 1989 die HIT Personaldienstleistung GmbH in München. Seitdem ist er geschäftsführender Gesellschafter und führt das Unternehmen, immer mit dem Wandel der Zeit gehend, zu einem modernen Personaldienstleistungsunternehmen. Im Laufe der Jahre kamen weitere Standorte hinzu. Inzwischen bietet HIT Ihre Personaldienstleistung an den Standorten München, Hamburg, Leipzig, Bremen, Augsburg, und Stade an.

 

Dipl. Soz. Karen Teske, geboren in Kiel, in Hamburg lebend, studierte Wirtschaft und Politik in Hamburg.

Erlernte das Geschäft der Personaldienstleistung von der „Pike“ auf bei HIT. 1997 eröffnete sie den Standort Hamburg und ist Mitglied der Geschäftsführung seit 2006. Die Geschäftsführung der HIT Personaldienstleistung verpflichtet alle Ihre Mitarbeiter zu einem Verhaltenscodex. Ihre Mitarbeiter zeichnen sich durch hohe persönliche Integrität aus. Das Unternehmen erwartet von seinen Führungskräften und Mitarbeitern, dass diese ihrer Verantwortung im täglichen Geschäft der Personaldienstleistung auf moralisch einwandfreie Weise gerecht werden. Hierfür wurde der Ehrencodex entwickelt, er reflektiert die Werte und Kultur die HIT bereits über viele Jahre praktiziert.

 

Die Geschäftsführung der HIT Personaldienstleistung verpflichtet alle Ihre Mitarbeiter zu einem Verhaltenscodex. Ihre Mitarbeiter zeichnen sich durch hohe persönliche Integrität aus. Das Unternehmen erwartet von seinen Führungskräften und Mitarbeitern, dass diese ihrer Verantwortung im täglichen Geschäft der Personaldienstleistung auf moralisch einwandfreie Weise gerecht werden. Hierfür wurde der Ehrencodex entwickelt, er reflektiert die Werte und Kultur die HIT bereits über viele Jahre praktiziert.

 

Vertrauensperson

Sollten Sie eine mögliche Verletzung des Verhaltenscodes anzuzeigen haben, stellt HIT eine Vertrauensperson zur Verfügung. Der  Ombudsmann ist auch Ansprechpartner für vertrauliche Informationen zum Verhaltenscodex. Der Ombudsmann ist zur Verschwiegenheit verpflichtet (es sei denn, die Offenlegung ist aus gesetzlichen Gründen notwendig). Jeder, der in gutem Glauben eine Verletzung des Kodex anzeigt, wird Schutz und Unterstützung erhalten.

Rechtsanwalt Ferdinand Hoffmann: f.hoffmann@dr-prager.com oder unter 089-3838280