Ordner mit den Aufschriften Zeitarbeit, Schweißer, Lackierer und Monteur
Fachkraft vor einer Ölpumpanlage
Baustelle

Einen neuen Job als Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik finden

Früher hießen sie Zentralheizungs- und Lüftungsbauer oder auch Gas- und Wasserinstallateur. Seit 2014 haben die beiden Berufe jedoch einen neuen Namen: Wer beruflich mit Heizungen, Klima- und Sanitäranlagen umgeht, nennt sich seitdem Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Die Fachkräfte sind dafür zuständig, versorgungstechnische Anlagen für ein Gebäude zu planen und zu installieren. Hinzu kommen Reparatur- und Wartungsarbeiten. Um für warmes Wasser und gut temperierte Räume sorgen zu können, müssen Anlagenmechaniker Rohre zu geschlossenen Kreisläufen verlegen und zu diesem Zweck schweißen, löten und montieren.

Ordner mit den Aufschriften Zeitarbeit, Schweißer, Lackierer und Monteur
Fachkraft vor einer Ölpumpanlage
Baustelle

Einen neuen Job als Anlagenmechaniker (m/w/d) für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik finden

Früher hießen sie Zentralheizungs- und Lüftungsbauer oder auch Gas- und Wasserinstallateur. Seit 2014 haben die beiden Berufe jedoch einen neuen Namen: Wer beruflich mit Heizungen, Klima- und Sanitäranlagen umgeht, nennt sich seitdem Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik.

Die Fachkräfte sind dafür zuständig, versorgungstechnische Anlagen für ein Gebäude zu planen und zu installieren. Hinzu kommen Reparatur- und Wartungsarbeiten. Um für warmes Wasser und gut temperierte Räume sorgen zu können, müssen Anlagenmechaniker Rohre zu geschlossenen Kreisläufen verlegen und zu diesem Zweck schweißen, löten und montieren.

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (m/w/d): Anforderungen haben sich stark verändert

Hinzu kommen die Installation der entsprechenden Anlagen in ein Gebäude und der Einbau von Sanitäreinrichtungen wie Toiletten, Duschen und Waschbecken.

Anlagenmechaniker (m/w/d) sind sowohl in Privathaushalten, als auch in Betrieben tätig. Umfangreiche Kundenberatung zu verschiedensten Themen gehört ebenfalls zum Berufsalltag. Durch den digitalen Fortschritt geht es dabei auch mehr und mehr um Kenntnisse rund um das „Smarthome“, außerdem sind Anlagenmechaniker Ansprechpartner bei allen Fragen rund um regenerative Energien wie zum Beispiel Solarenergie. Diese und andere Anforderungen haben das Berufsbild nachhaltig verändert und machen beispielsweise auch umfangreiches Wissen auf dem Gebiet der Elektronik nötig.

Ausbildung und Arbeit als Anlagenmechaniker (m/w/d)

Arbeitnehmer, die mit dem Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik liebäugeln, arbeiten mit hochmodernen Systemen. Die Ausbildung dauert normalerweise 3,5 Jahre. Wobei kein bestimmter Schulabschluss erforderlich ist.

Die erforderlichen Kenntnisse werden sowohl in der Berufsschule, als auch im Ausbildungsbetrieb erworben (duale Ausbildung). Zu den Ausbildungsinhalten gehören Themengebiete wie etwa die Planung und Vorbereitung sowie die Kontrolle der jeweiligen Arbeitsprozesse. Unter anderem lernen künftige Anlagenmechaniker (m/w/d) , wie technische Unterlagen erstellt, gelesen und schließlich umgesetzt werden.

Anlagenmechaniker (m/w/d): Viel mehr als reines Handwerk

Im handwerklichen Bereich gehören Aufgaben wie

  • Messen
  • Spanen
  • Fügen
  • Umformen verschiedener Materialien.

Genauso wie der Umgang mit

  • Rohrleitungen
  • Brennstoffversorgungsanlagen
  • Heizungen
  • Solaranlagen und vieles mehr.

Gleichzeitig gehören Themen wie Umweltschutz und Ressourcenschonung zu den Ausbildungsinhalten.

Ein Anlagenmechaniker mit abgeschlossener Berufsausbildung kann die unterschiedlichsten Anlagen in Betrieb nehmen, sie kontrollieren und dafür sorgen, dass alles reibungslos funktioniert.

Einen neuen Arbeitsplatz als Anlagenmechaniker (m/w/d) finden

Ob im Kundendienst, in der Beratung zu regenerativen Energien oder auf Baustellen: Anlagenmechaniker sind gefragte Fachkräfte. Das wird auch bei einem Besuch unserer Jobbörse ersichtlich, denn hier werden regelmäßig entsprechende Inserate aus ganz Deutschland veröffentlicht.

Dabei beschränken sich die Angebote nicht nur auf Betriebe in großen Städten: Auch in vielen Kleinstädten und Dörfern wird nach Anlagenmechanikern gesucht oder nach Fachkräften, die sich entsprechend weitergebildet und spezialisiert haben.

Regelmäßige Fortbildungen sollten grundsätzlich im Interesse von Anlagenbauern sein, denn der Beruf entwickelt sich laufend weiter. Infrage kommen zum Beispiel Fortbildungen im Bereich

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Wasser und Elektrizität
  • Gebäudetechnik
  • Blechverarbeitung
  • Qualitätsprüfung
  • Steuerungs- und Regeltechnik und vieles mehr.

Räumliches Vorstellungsvermögen für Anlagenmechaniker (m/w/d) von Vorteil

Außerdem sind Anlagenmechaniker in der Lage, die elektrischen Anschlüsse, die für die Installation von versorgungstechnischen Systemen erforderlich sind, zu verlegen und zu montieren. Gleichzeitig kann ein Anlagenmechaniker sämtliche sanitären Anlagen fachgerecht montieren sowie Kanäle und Rohre verlegen. Er weiß, wie Solaranlagen fachgerecht installiert werden und kennt sich im Umgang mit Klimaanlagen aus.

Anlagenmechaniker sind häufig im Team unterwegs und arbeiten in Privathaushalten und auf Baustellen. Für den Beruf ist in erster Linie handwerkliches Geschick gefragt, aber auch gute Noten in Mathematik. Räumliches Vorstellungsvermögen und Schwindelfreiheit sind ebenfalls wichtig für den Beruf.

Arbeitnehmer, die nach ihrer Ausbildung die Karriereleiter erklimmen möchten, können sich als Techniker oder als Meister weiterbilden. Die Möglichkeiten, sich zu spezialisieren, sind vielfältig. So sind unter anderem Spezialisierungen als Heizungsbaumeister oder als Techniker im Bereich Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Studium, das nach der Ausbildung absolviert werden kann. Infrage käme zum Beispiel der Studiengang Versorgungstechnik.

Illustrierte Dame geht Gassi mit Hund

Stellenmarkt

Hier gelangen sie direkt zum
Stellenmarkt von Hit-Personal.

Bildquelle: fuxart – Fotolia / Ded Pixto – Fotolia / Jörg Latelme – Fotolia